Und ich dachte, ich sei nur psychisch Krank…

12 Jahre liegt die Psychose nun hinter mir… 11 Jahre habe ich davon in eine Psychotherapie investiert, habe mich und meine Psyche besser kennen gelernt… 11 Jahre habe ich zwei Medikamente genommen, die letzten Endes, in Kombination, scheinbar meinen Körper immer weiter mit kaputt gemacht haben… 11 Jahre habe ich … … mehr lesen

Mein Rückblick auf 2016

Rückblickend auf mein Jahr 2016, bin ich sehr zufrieden mit dem, was ich Alles erreicht habe! Ich habe mir aktiv Hilfe organisiert und habe sie durch Die Brücke, den sozialpsychiatrischen Dienst und die ambulante Einzelfallhilfe erhalten. Mir wurde eine ambulante Betreuerin zur Verfügung gestellt, die mich super unterstützt hat und … … mehr lesen

Gedankenworte – oder so….

Mir fällt es unheimlich schwer derzeit, meine Gedanken in Worte zu fassen. Immer wieder habe ich Ansätze, was ich schreiben könnte, gehe es grob im Kopf durch und schon kommen andere, wichtigere Gedanken, die sich auf mein Hier und Jetzt beziehen. Es sind nun gut drei Monate vergangen, seit ich … … mehr lesen

Resumé zur Tagesklinik

Heute bricht für mich die letzte Woche in der Tagesklinik an, dann war ich 6 Wochen in therapeutischer Betreuung. Rückblickend kann ich sagen, dass es die richtige Entscheidung für mich war! Zu Beginn bin ich ohne große Erwartungen gestartet und ich denke dass das ganz gut so war. Natürlich gab … … mehr lesen

Mein Leben im Wandel

Ich habe euch ja versprochen, dass ich euch noch mal etwas genauer zu der aktuellen Situation berichte. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, bin ich seit dem 20.06.2016 in der psychiatrischen Tagesklinik. Hier wollte ich gezielt und bewusst eine Therapie beginnen, damit ich endlich wieder mein Leben so gestaltet bekomme, wie … … mehr lesen

Gewichtige Probleme

Eines meiner ewigen Problemthemen ist mein Gewicht. Wie schon mal erwähnt, habe ich vor der Psychose 63Kg gewogen. Im ersten halben Jahr, in dem ich zwei verschiedene Medikamente “ausprobiert” hatte, nahm ich ca. 30Kg zu! Zu Anfang wurde mir in der Klinik, in der ich mich 11 Tage aufhielt, Risperdal … … mehr lesen

Die Sache mit dem (Selbst-)Vertrauen

Wahrscheinlich geht es einigen von euch auch so… arbeitet man mit einem fremden Pferd, weiß man was man zu tun hat, handelt souverän, intuitiv und fühlt sich im Normalfall richtig mit dem was man tut. Arbeitet man jedoch mit dem eigenen Pferd, ist alle Souveränität und jegliches Vertrauen in das … … mehr lesen

Meine Symptome und Probleme

Wie ich euch ja berichtet hatte, hatte ich vor circa zwei Monaten einen Termin beim Amtsarzt. Hierfür sollte ich eine Zusammenfassung meiner Symptome bzw. eine Beschreibung meiner Probleme mit abgeben. Was ich mir dafür notiert hatte, möchte ich euch heute gerne mal zeigen. Solltet ihr Fragen haben dazu, kommentiert gerne unter … … mehr lesen

Psychose – despressive Symptome – Hochsensibel… was denn nun?

Wie ja bekannt ist, hatte ich 2005 eine Psychose. Mit regelmäßiger Psychotherapie und medikamentöser Behandlung versuchte ich, die Psychose hinter mir zu lassen und wieder stabil zu werden. Es tat mir auch unheimlich gut, quasi einen Mülleimer zu haben und einige Dinge bzw. Probleme zu erörtern, die wahrscheinlich, zusätzlich zu … … mehr lesen

Mein Weg zum Umdenken

Es war einmal ein Mädchen, vor langer langer Zeit, das wollte unbedingt reiten. Die Eltern von dem Mädchen wollten ihr einen Gefallen tun und meldeten sie beim Voltigieren in einem nahe gelegenen Stall und dem dort ansässigen Verein an. Das Mädchen war glücklich, so konnte es von nun an immer … … mehr lesen

  • Meinen Blog findest du auch bei:

    Trusted_Blogs Follow Blogverzeichnis Bloggerei.de